Köderplatzfotografie „Erdversteck“

Hierbei handelt es sich um ein röhrenförmiges Versteck aus GFK, mit einem Durchmesser von 2 Metern und einer Länge von 6 Metern. Es bietet bis zu 4 Fotografen ausreichend Platz.
Für 2 Fotografen besteht dort die Möglichkeit, aus der Bodenperspektive zu fotografieren.
Dazu könnt ihr, auf einer aufgeschraubten Stahlplatte mit einem Standart-Gewinde, eure eigenen Stativköpfe schrauben.

 

Fotografiert wird von Süden nach Norden.
Der Hintergrund ist eine ansteigende Wiesenlandschaft mit Hecken und einer Abbruchkante für Uferschwalben.
Die Vögel sitzen entweder auf dem Boden, auf einen großen Findling oder Ansitz-Ast.
Das Versteck steht in einer 30 ha großen eingezäunten Schafweide, wo nur der Schäfer Zugang hat. Diese Tatsache und die Abgeschiedenheit, ist geradezu prädestiniert, um ungestört zu fotografieren.

Zum Ablauf:

Wir vereinbaren einen Treffpunkt und fahren dann gemeinsam, jeder mit seinem Fahrzeug Richtung Versteck.
In etwa 200-300 Metern Entfernung lasst ihr euer Auto stehen und ich fahre euch dann direkt bis zum Köderplatz.
Ihr verlasst den Ansitz selbstständig, wann immer ihr wollt und geht zu eurem Auto zurück.
Aktuelle Fotos folgen.

1 Fotograf 240€
2-4 Fotografen 120€ p.P.
wird ein Propangas-Ofen gewünscht, dann kommen noch 20€ pro Tag hinzu.