Aktuelles

Ranger-Tours – Wir bringen Natur näher!!!

14.10.2022 Fischotter am helllichten Tag

Am Flusseeschwalben/Eisvogel-Versteck am Hechtsee war in dieser Saison wenig los.
Die Flusseeschwalben brüteten erfolglos und die Eisvögel glänzten durch Abwesenheit.
Außerdem fehlen im Hechtsee über zwei Meter Wasser.
Nichts desto trotz und um das Versteck ganzjährig zu nutzen, lege ich auf der Brustinsel und auf den entstandenen Schlickflächen regelmäßig Fische aus, um Seeadler und Co anzulocken.
Diese hat auch der Fischotter entdeckt und genießt sie sichtlich, wie auf den Fotos zu sehen ist und das am Tage, bei bestem Fotolicht.!!! Auch auf den entstandenen Schlickflächen ist der ansonsten scheue Wassermarder am Tage aktiv, dort auf der Suche nach den großen Teichmuscheln.
Sicherlich werden es immer Zufallsbeobachtungen sein, aber einen besseren Ort, um Fischotter zu fotografieren, hatte ich in all den Jahren noch nie im Angebot.
Zu den gefiederten Gästen die dort zu erwarten sind, gehören Fischreiher, Bussarde, Rotmilane, Seeadler und verschiedene Limikolen.
Auch ein Eisvogel-Paar ist vor Ort und interessiert sich für die künstlichen Brutröhren, die im Versteck verbaut wurden. Ein Hoffnungsschimmer für die nächste Saison, sollten sie den Winter überleben.
Auf Grund des extrem niedrigen Wasserstandes habe ich mein Versteck umgebaut und eine untere Etage geschaffen, wo in Bodenhöhe fotografiert werden kann.

19.04.2022 Neues Schreiadler Versteck

Willkommen im neuen Schreiadler-Versteck. Das Feuchtgebiet im Revier unserer gefährdetsten Adler-Art hat nach Jahren der Trockenheit endlich wieder richtig Wasser. Und Fotografinnen und Fotografen haben nun auch wieder optimale Bedingungen, um spektakuläre Bilder seltener Greifvögel zu machen. Der neue Röhren-Ansitz bietet ausreichend Platz für drei Personen, eine von vier Kamera-Öffnungen befindet sich fast auf Wasserhöhe. Pünktlich zu Eröffnung des neuen Foto-Verstecks kehrte auch der Schreiadler am 11. April 2022 aus seinem afrikanischen Winterquartier zurück. Den „Catering-Service“ von Ranger-Tours vergisst Adler eben nicht so schnell… Empfangen wurde er hier in der Feldberger Seenlandschaft auch gleich von Seeadler, Rohrweihe und Milanen – zur Freude der ersten Fotografinnen und Fotografen. So kann es weitergehen. Auch die Chancen auf Schwarzstorch und Graureiher sind dank der ausgiebigen Niederschläge des Winters wieder gestiegen. Der Tümpel ist aktuell ein Paradies für Amphibien aller Art…

Einsatzmöglichkeiten für Spiegelreflexkameras einschränken

Liebe Tier- und Foto-Freunde,

ich werde die Einsatzmöglichkeiten ab diesem Jahr für Spiegelreflexkameras an meinen Ansitzen einschränken.

In Zukunft kann an Nest (wie bei den Rohrweihen im Bild) und Bau nur noch spiegellos fotografiert werden. Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt und 2020 viel mit beiden Kamerasystemen gleichzeitig experimentiert. Im direkten Vergleich konnte ich die Tiere dabei beobachten und musste feststellen, wie extrem negativ sich die Akkustik auf ihr Verhalten auswirkt.

Deshalb habe ich entschieden – um Euch überhaupt weiter Fotomöglichkeiten in diesen sensiblen Bereichen anbieten zu können – nur noch spiegellose Kameras zu erlauben. Die fütternden Eltern am Nest oder Bau, die Tiere auf der Jagd und bei der Paarung werden es uns danken. Und belohnen es ziemlich sicher mit noch eindrucksvolleren, weil authentischeren Fotos.

Ich möchte hier auch einfach an Euer Gewissen appellieren. Schließlich ist es nicht die Kompromisslosigkeit, die den Wert eines Fotografen ausmacht. Sondern vielmehr, wieviel er zu investieren bereit ist und wieviel Respekt er gleichzeitig seinem Motiv entgegenbringt.

Ich bin mir sicher, dass in absehbarer Zeit die häufig lärmenden Spiegelreflex-Kameras eh ausgedient haben.

Denkt drüber nach, Euer Ranger Fred


Herzlich Willkommen!

Erkundigt mit mir die Feldberger Seenlandschaft.

Als geprüfter Schutzgebietsbetreuer, ehrenamtlicher Naturschutzwart und ehemaliger Naturpark-Ranger, möchte ich Euch die Natur meiner Heimat etwa näher bringen.

Meine Touren stelle ich ganz individuell, nach Euren Wünschen zusammen.

Auch die Freunde der Naturfotografie kommen bei mir voll auf ihre Kosten. Ob am Köderplatz, am Nest, oder am Bau, in Action, oder während eines Workshops, es ist für jeden etwas dabei.

Bei einem Blick auf Aktuelles erfahrt ihr immer das Allerneueste.
Schaut Euch auf meiner Seite um und lasst Euch inspirieren.

Unter Kontakt könnt ihr mir ganz einfach mitteilen, für welches Naturerlebnis ihr euch entschieden habt.
Ich freue mich auf Euch,

Euer Ranger Fred.