Wintervogel-Ansitz

Willkommen auf dem Ranger-Hof! Nach den vielversprechenden Foto-Erfahrungen aus dem Tarnstuhl im  vergangenen Winter wollen die Kleinvögel in meinem „Garten“ jetzt auch ein größeres Publikum begeistern. Dafür habe ich einen Ansitz (beheizbar) mit Wasserbecken neben einem großen Weiden-Gebüsch aufgebaut. Der hat ausreichend Platz für drei Personen. Und schon die ersten Test-Tage waren vielversprechend: Kernbeißer, Gimpel, Bunt- und Mittelspecht, Kohl-, Blau-, Sumpf- und Weidenmeise, Kleiber, Eichelhäher, Zaunkönig, Rotkehlchen, Amsel, Sperlinge. Und auch zwei Eichhörnchen genießen den Futter-Service!

Und: Wo Hunderte Kleinvögel fressen, ist der elegante Jäger der Lüfte nicht weit. Der Sperber ist hier vor dem Ansitz auf Beutesuche, badet auch im Becken. Und wenn es kälter wird, sind natürlich noch andere Arten wie Erlenzeisig und Bergfink zu erwarten.

Der Ansitz befindet sich auf meine Grundstück direkt in Feldberg. Da schauen zwischendurch auch mal mein Hund und die Katze vorbei. Die Vögel lassen sich davon erfahrungsgemäß nicht beeindrucken. Genauso wenig von der Tatsache, dass ich nur einige Dutzend Meter entfernt wohne und arbeite. Der Wintervogel-Ansitz ist ein Ansitz für kreative Fotografen. Sie können gern ihre eigene Lichttechnik für spektakuläre Aufnahmen aufbauen und natürlich sind der Bildgestaltung durch mitgebrachte Ansitzäste usw. nur wenige Grenzen gesetzt.

Viel Spaß also und nicht verzagen, Ranger fragen!