Versteck Schreiadler

Wenn Schreiadler und Schwarzstorch aus ihren Winter-Quartieren zurückkommen, werden sie überrascht sein. Durch die Trockenheit der vergangenen Jahre ist der Tümpel am alten Versteck ausgetrocknet. Und ist damit für Reiher, Weiß- und Schwarzstorch uninteressant.

Ich habe in diesem Winter deshalb den Ansitz um 100 Meter versetzt. An dieser Stelle gibt es weiterhin ausreichend Wasser, um Störche mit Fischen und Fröschen zu begeistern. Gleichzeitig bietet das Versteck auch neue, spannende Perspektiven für die Schreiadler-Fotografie. Der Köder wird jetzt in etwa 25 Meter Entfernung auf einer Insel ausgebracht und verspricht so schöne Anflug- und Spiegel-Bilder.
    
Da der Schreiadler im März natürlich noch nicht zurück ist, diente mein Hund Benny mal als Modell….

 

Hier noch eine sehr schöne Fotoserie von der Schreiadler-Koppulation.

 

Hier sehen Sie ein Video mit Aufnahmen von Knut Fischer.
Diese Aufnahmen entstanden am Fotoversteck von Schreiadler und Schwarzstorch.

1 Fotograf = 210€
2 Fotografen = 160€ p. P.

 

Kommentare sind geschlossen.