Versteck Schreiadler

Willkommen im neuen Schreiadler-Versteck. Das Feuchtgebiet im Revier unserer gefährdetsten Adler-Art hat nach Jahren der Trockenheit endlich wieder richtig Wasser. Und Fotografinnen und Fotografen haben nun auch wieder optimale Bedingungen, um spektakuläre Bilder seltener Greifvögel zu machen.


Der neue Röhren-Ansitz bietet ausreichend Platz für drei Personen, eine von vier Kamera-Öffnungen befindet sich fast auf Wasserhöhe. Pünktlich zu Eröffnung des neuen Foto-Verstecks kehrte auch der Schreiadler am 11. April 2022 aus seinem afrikanischen Winterquartier zurück. Den „Catering-Service“ von Ranger-Tours vergisst Adler eben nicht so schnell… Empfangen wurde er hier in der Feldberger Seenlandschaft auch gleich von Seeadler, Rohrweihe und Milanen – zur Freude der ersten Fotografinnen und Fotografen. So kann es weitergehen. Auch die Chancen auf Schwarzstorch und Graureiher sind dank der ausgiebigen Niederschläge des Winters wieder gestiegen. Der Tümpel ist aktuell ein Paradies für Amphibien aller Art…


 

Hier noch eine sehr schöne Fotoserie von der Schreiadler-Koppulation.

 

Hier sehen Sie ein Video mit Aufnahmen von Knut Fischer.
Diese Aufnahmen entstanden am Fotoversteck von Schreiadler und Schwarzstorch.

1 Fotograf = 210€
2 Fotografen = 160€ p. P.

 

Kommentare sind geschlossen.